VORSICHT! Sie benutzten eine veraltete Version von Internet Explorer.
Wir empfehlen den Browser zu aktualisieren, um die Seite fehlerfrei zu visualisieren.
Diese Seite benutzt Cookies, die auch von Drittanbieter stammen können. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten oder Ihre Einwilligung für einige oder alle Cookies widerrufen möchten, bitte hier klicken . Wenn Sie die Seite weiter benutzten, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Schließen
Buchen Sie jetzt
Ihren Urlaub

Ausflug nach Jenesien

Ausflug nach Jenesien

Teilen



Bozen wird auch als das „Tor zu den Dolomiten“ bezeichnet. In der Tat liegt die Stadt im Zugangsbereich zu einigen der berühmtesten Täler wie das Grödner Tal, das Hochabtei und das Pustertal.
Bozen bietet jedoch auch die Möglichkeit, einen atemberaubenden Blick zu genießen und spannende Bergtouren durchzuführen, ohne die Stadt verlassen zu müssen. Die Hauptstadt von Südtirol ist in der Tat auch Abfahrtsort von drei Seilbahnen, die alle ganzjährig geöffnet sind: die Seilbahn Jenesien, die Rittner Seilbahn und die Kohlererbahn.

 

Bozen liegt auf einer Höhe von 265 Metern über dem Meeresspiegel. In nur neun Minuten bringt Sie die Seilbahn in das 1.000 Meter hoch gelegenen Jenesien. Hier erwartet Sie eine herrliche Landschaft mit reicher Vegetation und der bezaubernden Südtiroler Architektur. Jenesien gilt auch als Ort mit den meisten Sonnentagen in ganz Südtirol. Hier befindet sich die Geburtsstätte der sympathischen Haflinger Pferde. So ist es durchaus nicht ungewöhnlich, dass Ihnen auf den Straßen dieses Ortes Gespanne mit den „blonden“, langmähnigen Vierbeinern begegnen. Wenn Sie etwas mehr Zeit zur Verfügung haben, sollten Sie unbedingt auch einen Ausflug hoch zu Ross, im Pferdeschlitten oder in einer bequemen Kutsche über die weiträumigen Koppeln und Reitwege unternehmen. Auch für Touren mit dem Mountainbike oder für Wanderungen eignet sich die Gegend vortrefflich. Markierte Wanderwege und Pfade verschiedener Schwierigkeitsstufen bieten allen Gästen unseres Landes die Möglichkeit, Jenesien und seine einzigartige Landschaft zu entdecken

 

Eine etwas anspruchsvollere Wanderung führt Sie von Jenesien in die Stadt der „kleinen Männern aus Stein“. Hier befindet sich eine pyramidale Konstruktion, die Omini genannt wird. Der Legende nach wurde sie von einer Hexe errichtet, die während der Hexenprozesse im 16. Jahrhundert in dieser Gegend lebte. In den offiziellen Prozessprotokollen wird sie auch namentlich erwähnt. Tatsächlich verwendeten allerdings lokale Hirte Steingebilde, um sich in der Gegend zu orientieren. Steigen Sie auf die Spitze und es wird sich Ihnen ein sagenhafter Panoramablick eröffnen: Von der Maddalene auf den Langkofel und von der Marmolata bis zum Catinaccio. Sie werden eintauchen in die atemberaubende Kulisse der imposanten Dolomiten-Gipfeln.

 

Falls Sie einen anderen Ausflug planen möchten, zögern Sie nicht: Wenden Sie sich einfach an unser Hotelpersonal. Wir freuen uns, Ihnen behilflich zu sein!